Muli - das kleine Lastenfahrrad

Das super-kompakte und kleine Lastenfahrrad

Alles, was du über das e-muli “st” wissen musst

Technische Daten

195 cm
Länge

60 cm
Breite

30,5 kg
Gewicht mit Lastenkorb und Motor

170 kg
Zuladung inkl. Fahrer

2 kleine Kinder
haben Platz (max. 40 kg)

ca. 4700 €
Mindestpeis
(ungefähr)

ca. 5600 €
Preis mit 2 Kindersitzen und Regenverdeck

Zum Hersteller Muli Cycles

(Diese Website enthält übrigens keine Werbung)

Über das Muli Lastenrad:

Das Muli ist ein echter Hingucker. Obwohl es das Rada schon seit 2017 gibt berichten Fahrer, dass sie immernoch regelmäßig an der Ampel gefragt werden, was das denn für ein Rad sei. Das Muli wurde durch eine Crowdfunding Kampagne finanziert. Das Konzept ist wirklich durchdacht: es hat einen breiten Korb, in den zwei Kinder rein passen. Mit einem Handgriff ist der Korb zusammengefaltet. Dann ist das Muli durch seine kleinen Räder wirklich nicht viel länger oder breiter als ein normales Fahrrad.

Was uns gefällt:

  • Super Kompakt, es ist wirklich kaum länger als ein normales Fahrrad
  • Super schlank: wenn die Kiste zusammen geklappt ist, ist es auch nicht breiter als ein normales Fahrrad
  • Da es sehr klein ist, ist es wendiger als andere Lastenräder
  • Mit viel Augenmerk auf Nachhaltigkeit in DE gefertigt
  • Mit dem Shimano-Steps Motor hat es einen ordentlich starken Antrieb, auch für schwere Lasten
  • Das Rad ist sehr variabel: Es braucht wirklich nur einen Handggriff um es vom breiten Lastenrad mit 2 Kindernsitzen zu einem schlanken Stadtflitzer zusammen zu klappen.

Was uns weniger gefällt:

  • Kleine Räder = holprige Fahrt. Bei einem Muli sollte man unbedingt eine gefederte Sattelstütze dazu kaufen.

Das Muli Lastenfahrrad im Größenvergleich

Das E-Muli im Größenvergleich

Das Muli ist klein
Im Vergleich ist das Bakfiets viel länger
Das E-Muli ist super kompakt und damit viel kürzer als z.B. das Bakfiets Cruiser long

Das Muli ist klein
Das Chike ist wirklich super kurz
Nur das Chike-Kids ist noch 2 cm kürzer.

Austattungsvarianten

Es gibt das e-muli mit 2 verschiedenen Motoren. Das “st” den Shimano Steps Motor, den wir wärmstens empfehlen, wenn das Portemonnaie es hergibt. Das “px” hat einen Pendix Mittelmotor als Nachrüstmotor verbaut.

Schaltungen

Modell “st”: Getriebenabe Nexus Inter 5e mit Shimano Di2 (“px”: Alfine 8 oder gegen Aufpreis Alfinde 11)

Bremsen

Hydraulische Scheibenbremsen Shimano, vorne und hinten

Motor

“st”: Shimano Steps E6100 Motor (“px”: Pendix Mittelmotor)

Akku

“st”: 504 Wh Akku (“px”: 300 Wh oder gegen Aufpreis 2 x 300 Wh)

Was andere sagen

Test bei Spiegel Mobility

Test beim Lifecycle Magazine

Symphatischer Review des Mulis:

Alternativen

Andere e-Lastenfahrräder mit 2 Rädern (und Kiste vorne):

Radkutsche Rapid

Dieses Lastenrad ist lang, robust und hat viiiel Platz

Riese & Müller Load 60

Ein high-tech riesen großes Cargobike

Andere kleine und kompakte Lastenfahrräder:

Tern GSD

Das kompakte, hochwertige Zweirad für enge Wohnkieze

chike e-kids

Das extrem funktionale & kompakte E-Lastenfahrrad
Scroll to Top